Aktuelles Spendenprojekt

Online-Buchhandel

Obwohl unsere Welt immer digitaler wird und klassische Medien in den Hintergrund rücken, ist das gedruckte Buch nach wie vor bei allen Altersschichten sehr gefragt. Doch was passiert mit ihm, wenn es ausgelesen ist? Nicht immer ist genügend Platz vorhanden und es muss entsorgt werden. Nun haben Mitarbeitende und Klienten der BruderhausDiakonie in der Region Ulm/Ostwürttemberg eine Lösung für dieses Problem: Einen Versandhandel für gebrauchte Bücher. 

Passgenaue Lösungen zur beruflichen Teilhabe
Mit Hilfe des Franchising-Systems "BD-Buch" können Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankung in kleinen Gruppen, ohne große technische Ausstattung oder spezielle Werkstätten im Dienstleistungsbereich beschäftigt werden: Sie sammeln, prüfen, scannen, registrieren und lagern die Bücher. Sobald Bestellungen eingehen, wickeln sie dann auch den Versand ab. "Die Vorteile liegen auf der Hand", so Oliver Nägele, Bereichsleiter Arbeit und berufliche Bildung. Das System BD-Buch ist eine Komplettlösung: Über das Computerprogramm können Kunden Bücher aussuchen und bestellen. Über die dazugehörige Internetplattform laufen auch Rechnungsstellung und die Überwachung der Geldeingänge.

Vertiefter Kontakt zu Kirchengemeinden
Um den Grundbestand an gebrauchten Büchern zu decken, wollen die Beteiligten auch Kontakte zu Kirchengemeinden nutzen. "Wir arbeiten nicht nur im stillen Kämmerlein, sondern gehen bewusst nach außen", erklärt Gerhard Scheible. So sollen bestehende Beziehungen weiter intensiviert werden. Aber auch Privatpersonen können sich mit ihren Bücherspenden an die BruderhausDiakonie vor Ort wenden.

Hoch motivierte Mitarbeitende
Die Erwartung bei allen Beteiligten ist groß. Auch bei Hannes Hartmann. "Der Umgang mit Büchern ist wahnsinnig interessant", sagt der 25-Jährige, der bisher in einer Tagesstätte gearbeitet hat. So interessant, dass er im Vorfeld schon ein Bücherregal mit Büchern gefüllt und sortiert hat.

Dank Ihrer Spende erfahren Menschen mit psychischer Erkrankung berufliche Teilhabe!

Bücherspenden

Die BruderhausDiakonie in Ehingen bittet um Buchspenden: Machen Sie Platz in Ihren Schränken und Regalen und schaffen Sie Arbeitsplätze für benachteiligte Menschen. Die Bücher können dienstags und donnerstags zwischen 9 und 12 Uhr und zwischen 13 und 16 Uhr bei der BruderhausDiakonie in Ehingen, Schwarze Gasse 17, abgegeben werden oder per Post an folgende Adresse geschickt werden:

BruderhausDiakonie
Region Ulm/Ostwürttemberg
Projekt "BD Buch"
Schwarze Gasse 17
89584 Ehingen

Kontakt

Gerhard Scheible
Projektkoordination
07391 703180
ulow.arbeit@bruderhausdiakonie.de

Nachhaltig und selbstbewusst arbeiten

Das Modell BD-Buch hat sehr gute Referenzen. Nicht zuletzt spielt auch der ökologische Aspekt eine Rolle: "Bücher, die womöglich im Altpapier landen würden, werden einer weiteren Nutzung zugeführt und können auch von Menschen mit kleinem Geldbeutel gekauft werden", so Oliver Nägele, Bereichsleiter Arbeit und berufliche Bildung. Und Hannes Hartmann bestückt schon einmal das Bücherregal: "Hoffentlich geht`s bald so richtig los", freut sich der 25-Jährige.