Kontakt Kinder und Jugendliche

Wege zurück in die Normalität

Helfen Sie Dominik, wieder auf den richtigen Weg zu kommen
Dominik Schuster* ist „abgetaucht“. Als vor den Sommerferien die Schule und das Fußballtraining wieder starten konnten, ging der Elfjährige nicht mehr hin. Nachdem er monatelang zuhause bleiben sollte, fand er nicht mehr in seinen Alltag zurück. „Vor der Pandemie war Dominik in Ganztags- und Vereinsangeboten gut betreut. Doch als Schule, Sport und Treffen mit Freunden wegfielen, blieb er viel allein", erzählt Cäcilia Lutz, Leiterin der Oberlin-Jugendhilfe.

Dominik begann in die Stadt zu fahren. Am Busbahnhof lernte er ältere Jugendliche kennen, ahmte ihr aggressives Verhalten nach und begann zu rauchen. Cäcilia Lutz erklärt: „Gerade Kinder am Beginn der Pubertät brechen aus oder ziehen sich zurück. Manche haben auch online neue Welten kennengelernt. Bei einigen Mädchen gibt es Hinweise darauf, dass sie im Internet Opfer sexuellen Missbrauchs wurden.“

Gemeinsam die Krise bewältigen

Viele Jugendliche zeigen Anzeichen psychischer Erkrankungen. Unsere Jugendhilfefachkräfte möchten Kinder und Jugendliche aus ihrer Isolation holen: „Mit spannenden Kreativ- und Sportangeboten wollen wir junge Menschen zurückgewinnen. Damit sie wieder Freude an Aktivitäten mit anderen finden. Und wir müssen sie über die Risiken sozialer Medien und über Corona aufklären“, erläutert Lutz.

Ihre Spende hilft!

Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, Kindern den Weg zurück in die Normalität zu ebnen – damit es für Dominik und viele andere wieder aufwärts geht. Vielen Dank!

So wirkt Ihre Spende

Die Jugendhilfen der BruderhausDiakonie unterstützen Kinder und Jugendliche in den Landkreisen Freudenstadt, Calw, Reutlingen, Göppingen und Esslingen. Mit Gruppen- und Mitmachangeboten wollen pädagogische Fachkräfte junge Menschen aus dem Coronabedingten Rückzug holen. Die BruderhausDiakonie beantragt hierfür Fördermittel, muss aber einen Eigenanteil erbringen. Ihre Spende hilft Kindern und Jugendlichen: Damit sie wieder einen gesunden Umgang mit sich und anderen finden, verlorene Sprachfertigkeiten weiterentwickeln und Lebensfreude zurückgewinnen.

Kontakt

Silke Fehrenbach Referentin Spenden und Helfen BruderhausDiakonie
Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg

Ringelbachstraße 211
72762 Reutlingen

Telefon 07121 278-223